Realschule Damme geht weitere Partnerschaften ein

2014-09-22-2Damme. Im Beisein von Bürgermeister Gerd Muhle unterzeichneten Rektor Dieter Brockmeyer von der Realschule, Ralf Grieshop als Geschäftsführer des Krankenhauses St. Elisabeth sowie Peter Kuhlmann-Warning und Thomas gr. Klönne als Vorstände der Volksbank Dammer Berge in der Scheune Leiber die entsprechenden Vereinbarungen.

Dieter Brockmeyer freute sich, dass die Realschule mit dem Krankenhaus und der Volksbank jetzt auch in ihren Profilen Gesundheit und Soziales sowie Wirtschaft feste Partner besitzt. „Durch unsere Zusammenarbeit mit Elektro Diekmann haben wir gesehen, dass es klappt. Der Elektrobetrieb unterstützt uns im Bereich Naturwissenschaft und Technik und macht damit für unsere Schülerinnen und Schüler schwierige Sachzusammenhänge besser begreifbar“, so Dieter Brockmeyer. „Wir gehen davon aus, dass auch mit den neuen Partnern Fenster in die Wirklichkeit geöffnet werden und unsere Jugendlichen Praxisluft schnuppern können.“

Die Schule wird in der Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus seit längerem von der Bürgerstiftung Damme unterstützt. Dr. Ralf Hardenberg vom St. Elisabeth Krankenhaus unterstrich die positiven Erfahrungen, die er mit den Schülerinnen und Schülern gesammelt hat und war gerne bereit, sein Engagement für die Schule fortzusetzen. Ralf Grieshop machte deutlich, dass sich das Krankenhaus einen stärkeren Zuspruch der Jugendlichen für die Berufe im Krankenhaus verspricht. „Wir sind einer der größten Arbeitgeber in der Region mit einer Vielzahl spannender und zukunftssicherer Berufe. Klar möchten wir auch mit den Jugendlichen in Kontakt kommen, um sie für die Arbeit in den Gesundheitsberufen zu begeistern. Peter Kuhlmann-Warning verwies darauf, dass das Geldinstitut zukünftig stärker als bisher Jugendlichen von der Realschule eine berufliche Perspektive bieten wolle. „Es muss nicht immer das Abitur sein“, so der Vorstand der Volksbank Dammer Berge.