Kreishausrallye – Ludgerus-Schüler begeben sich auf Entdeckungstour

Mitarbeiterin Katharina Heckmann erklärt den Schülerinnen und Schülern ihr Aufgabengebiet.

Mitarbeiterin Katharina Heckmann erklärt den Schülerinnen und Schülern ihr Aufgabengebiet.

Vechta. Die Berufsorientierungstage der achten Klassen der Ludgerus-Schule Vechta führten 13 Schülerinnen und Schüler ins Kreishaus des Landkreises Vechta, wo sie für einen Vormittag die Arbeit in einer Kreisverwaltung hautnah erlebten. Der Landkreis und die Ludgerus-Schule Vechta pflegen nun seit fast 1 Jahr eine Lernpartnerschaft im Rahmen der Initiative „KURSiV“ (Kooperationsnetz Unternehmen und Schulen im Landkreis Vechta) und tauschen sich somit regelmäßig aus.

In zwei Gruppen erkundeten die Schüler im Rahmen einer Kreishausrallye die Kreisverwaltung. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich erstaunt über die vielfältigen Aufgaben, die vom Landkreis wahrgenommen werden. So erfuhren sie, dass neben Mitarbeitern im Kreishaus auch ein großer Teil der Beschäftigten in Außenstellen der Kreisverwaltung tätig ist. Dabei konnten sie auch feststellen, dass diese Tätigkeiten nicht nur von Verwaltungsangestellten und Beamten ausgehen, sondern auch von diversen anderen Berufsgruppen.

Dass auch Jugendliche beim Landkreis ihre Ansprechpartner haben, erfuhren die Schülerinnen und Schüler von Sebastian Wilken, in dessen Aufgabenbereich das Schutzengelprojekt fällt. Die Führerscheinstelle war ein weiteres Anlaufziel für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kreishausrallye. Dort gab es für die Schülerinnen und Schüler Fragen zur Fahrerlaubnis mit 17 und die Unterschiede zum „normalen“ Führerschein. Über ihren Heimatlandkreis konnten sie auch noch etwas lernen, indem sie Daten und Fakten aus Hinweisen im Kreishaus finden mussten. Auch bei Stefan Deberding, einem Mitarbeiter aus dem Bauamt wurden Fragen gestellt und so konnten sie unter anderem herausfinden, welche Aufgabenbereiche ein Bauamt bewältigt.

Neben dem Einblick in die verschiedenen Aufgabenbereiche erhielten die wissbegierigen Schülerinnen und Schüler einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsberufe, die vom Landkreis für den Haupt- und Realschüler sowie Gymnasiasten angeboten werden. Insbesondere wurde ihnen gezeigt, wer zurzeit beim Landkreis eine Ausbildung macht und in welchem Bereich. Wie ein Einstellungsverfahren von der Bewerbung, über den Einstellungstest bis zum Beginn der Ausbildung abläuft, erklärten dabei Mitarbeiter der Personalabteilung. Auch einem Auszubildenden zum Verwaltungsfachangestellten im zweiten Lehrjahr konnten die Schüler Fragen stellen und so aus erster Hand erfahren wie die Ausbildung abläuft.