Kann ich!? Kannst Du! Das wäre was für Dich!

Berufe im HolzbauIn der Geschwister-Scholl-Oberschule war es soweit. Die Partnerunternehmen Fritz Kathe Holzbau, St. Marienhospital Vechta, Optiktt und Valensina kamen in die Oberschule, um mit den Schüler*innen der Jahrgangsstufe 9 über Fähigkeiten und Eigenschaften zu sprechen, die für die verschiedenen Berufsbilder von Bedeutung sind.

Zunächst hatten sich die Schüler*innen nach Anleitung durch die Klassenlehrer*innen mit den eigenen Kompetenzen auseinandergesetzt und sich anschließend mit Mitschüler*innen darüber ausgetauscht, ob die Selbsteinschätzung mit der Fremdwahrnehmung durch die Klassenkamerad*innen übereinstimmt. Die zum Teil überraschenden Ergebnisse haben in den Klassen für Gesprächsstoff gesorgt und die Jugendlichen zum Nachdenken über das Selbst- und Fremdbild angeregt.

Im anschließenden Dialog mit den Jugendlichen nutzten die Unternehmensvertreter*innen die Chance, mit Klischees aufzuräumen und darüber aufzuklären, auf welche Eigenschaften bei der Einstellung von neuen Azubis geachtet werde. Frau Kathe von der Firma Fritz Kathe Holzbau machte deutlich, dass man erwarte, dass vor der Bewerbung ein Praktikum im Betrieb absolviert werde, damit eine Ausbildung nicht mit falschen Erwartungen begonnen wird. Wenn ein verpflichtendes Schulpraktikum nicht möglich sei, so könne man in vielen Unternehmen in den Ferien auch ein freiwilliges Praktikum absolvieren. Diese Praxis wurde auch von den Vertretern der weiteren Unternehmen bestätigt.
In der abschließenden Gesprächsrunde lobten die beteiligten Unternehmen die gute Vorbereitung der Schüler*innen und das Engagement der Lehrkräfte. Alle Beteiligten waren sich einig, dass das Projekt eine Bereicherung der KURSiV-Lernpartnerschaften im Landkreis Vechta darstellt.