Lehrerkollegium besichtigt Spedition Paul Schockemöhle Logistics

13.3.2015. Archiv.

Lehrerkollegium der Stegemannschule Lohne informiert sich über KURSiV-Lernpartnerschaft mit der Spedition Paul Schockemöhle Logistics und wird dabei von Gaby Middelbeck (Wirtschaftsförderung Landkreis Vechta) und Dr. Christoph Merschhemke (UnS) begleitet. Foto: Frank Zerhusen

Lehrerkollegium der Stegemannschule Lohne informiert sich über KURSiV-Lernpartnerschaft mit der Spedition Paul Schockemöhle Logistics und wird dabei von Gaby Middelbeck (Wirtschaftsförderung Landkreis Vechta) und Dr. Christoph Merschhemke (UnS) begleitet

Lohne. Bevor Schulleiterin Magdalena Böckmann von der Stegemannschule Lohne eine KURSiV-Lernpartnerschaft mit der Spedition Paul Schockemöhle Logistics eingeht, traf sich das gesamte Lehrerkollegium zur Betriebsbesichtigung im zentralen Lager in Mühlen. Initiator ist der Landkreis Vechta, der den Partnern bei der Zusammenführung einer Kooperation zu Seite steht und diese langfristig und nachhaltig begleiten wird.

Mehr Informationen über Ausbildungs- und Entfaltungsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler der Stegemannschule zu erhalten, betriebliche Abläufe und Ideen für den Unterricht zu sammeln, war der Wunsch vom Lehrerkollegium.

Nachdem das Logistikunternehmen mit Sitz in Mühlen im letzten Jahr eine Lernpartnerschaft mit der Don-Bosco-Oberschule in Steinfeld abgeschlossen hatte, bahnt sich jetzt in der Zusammenarbeit mit der Stegemannschule Lohne die Gründung einer weiteren KURSiV-Lernpartnerschaft an. Lagerleiter Harald Lange führte die Gruppe durch den Betrieb. Moderne Transportlogistik muss heute auf viele Fragen die passende Antwort wissen. Ob Blumen gekühlt von A nach B geschafft oder ob Gefahrgüter sicher transportiert werden müssen, für unterschiedliche Anforderungen gibt es maßgeschneiderte Lösungen. Die Lehrkräfte jedenfalls staunten nicht schlecht über die unterschiedlichen Lagerstrategien am Stammsitz in Mühlen.

Nach der Besichtigung fuhr die Gruppe zum Standort Damme, um im großen Sitzungsraum über die Eckdaten der geplanten Zusammenarbeit abzustimmen. Schnell lagen zahlreiche Ideen auf dem Tisch: Mathematik mit echten Zahlen aus der Arbeitswelt, Mautgebühren, virtuelle Transportaufträge von A nach Z im Erdkundeunterricht, oder Umweltfragen mit Blick auf Treibstoffverbrauch und Tourenoptimierung. Viele Themen des Unternehmens berühren den schulischen Unterricht. Schockemöhle Logistics ist daran interessiert, junge Leute für den Beruf des Berufskraftfahrers oder für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik zu begeistern. Wichtig dabei: Mädchen sind bei Schockemöhle herzlich willkommen.

Kurz vor den Sommerferien wollen beide Seiten eine KURSiV-Vereinbarung zur langfristigen Zusammenarbeit unterzeichnen.

Stichworte: ,